0 Daumen
44 Aufrufe

Aufgabe:

In der Relativitätstheorie ändert sich sowohl die Zeit als auch die Länge eines Objekts wenn es mit genügend hoher Geschwindigkeit bewegt wird. Zwei wichtige Folgerungen hat Einstein gezogen: (1) "Bewegte Uhren gehen langsamer" und (2) "Bewegte Strecken werden verkürzt". Diese Änderung der Zeit und der Länge erfolgt immer abhängig von der Geschwindigkeit v. Der Faktor mit dem multipliziert (T=kTb) oder durch den dividiert (x=1/k xb) wird ist abhängig von ihr. Seine korrekte Formel lautet k=1 dividiert durch Wurzel aus 1 minus v² dividiert durch c². Ab welcher Geschwindigkeit erfolgt eine merkbare Auswirkung? Berechne für 50% von c, für 80% von c und für 90% von c sowie für eine Geschwindigkeit von 720km/h den Faktor k und erkläre, warum für im Alltag bewegte Körper die Relativitätstheorie keine Auswirkungen hat. Lade dein Arbeit mit allen Rechnungen (du kannst sie auch handschriftlich ausführen und einscannen) hoch. Bemerkung: Tb bedeutet Zeit im bewegten System; T ist die Zeit im ruhenden System;xb ist die Länge im bewegten System, x die im ruhenden System.


Problem/Ansatz:

Meine Klassenkameraden und ich sitzen an der Aufgabe schon lange, leider…

von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo

50% von c sind v=c*0,5 also ist v/c=1/2 v^2/c^2=1/4 also ist k=1/√3/4=2/√3=1,15 d.h die Zeit wird 1,15 mal langsamer. dasselbe jetzt mit v=0,8c und v=0,9c rechnen und die 720km/h in m/s umrechnen und dann durch c teilen gibt quadriert fast nichts (10-12)

Gruß lul

von 18 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community