0 Daumen
85 Aufrufe
Hallo Freunde,

 

also ich bräuchte hilfe bei einer Physikaufgabe.

 

Also wir haben ein konstantes elektrisches Feld mit:

Feldstärke E = 150 V/m

Ladung Q= 35 uC = 35*10^(-6) C

nun soll eine Verschiebung der Ladung vom Ort

x1 = -25.7 cm = -0,257m

y1 = 31.6 cm = 0,316m

zum Ort

x2 = 1.00 cm = 0,01m

y2 = 6.40 cm = 0,064m

 

Ich bin nun so vorgegangen.

W= -Q E (x2-x1) und y hab ich völlig vernachlässigt, da die Arbeit in y-Richtung 0 sein müsste oder liege ich da falsch? Habe bisher mit der Formel die falschen Ergebnisse rausbekommen...  -1.685*10^-3 J

Danke für jede Hilfe schonmal!
Gefragt von
Das hängt natürlich davon ab wie das Feld gerichtet ist. Ob die Feldlinien in Richtung x Achse verlaufen oder in Richtung y-Achse oder sogar schräg zu beiden Achsen.
Das elektrisch Feld zeigt in die Richtung der positiven x-Achse... hätte ich wohl noch dazu angeben sollen^^

1 Antwort

0 Daumen

Naja, woher weißt Du denn, dass es falsch ist?

Also wenn ich Deine Zahlenwerte nehme und damit rechne, dann kommt bei mir Folgendes raus:

W = -Q * E * (x2-x1);

 

Q = 35*10-6 C = 35*10-6 As;

E = 150 V/m;

x1 = -0,257 m;

x2 = 0,01 m;

 

W = -5*10-6 As * 150 V/m * (0,01 m + 0,257 m) = -1,40175 *10^(-3) J;

 

lg JR

Beantwortet von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...