0 Daumen
112 Aufrufe

Aufgabe: Ein Stein mit der Masse 2 kg wird mit der Geschwindigkeit v = 10m/s senkrecht nach oben geworfen .


Problem/Ansatz:

Geben Sie die Weg-Zeit-Funktion s(t) für diese Bewegung an.

Welche Höhe erreicht der Stein ?

Wann schlägt er wieder auf dem Boden auf?

von

1 Antwort

+1 Daumen

Hallo

 eigentlich solltest du das wissen. Allgemein gilt s(t)=s(0)+v(0)*t+a/2*t^2

bei dir ist s(0)=0, v(0)=10m/s , a=-g

damit hast du s(t), im höchsten Punkt ist v(t)=v(0)-g*t =0 daraus t in s einsetzen gibt die maximale Höhe.  Aufschlag nach 3 mal der Zeit bis zur maximalen Höhe, oder die Zweite Nullstelle von s(t).

Gruß lul

von 13 k

 vielen dank , ich hätte noch eine frage , warum ist hier g minus ?

Hallo

 weil v nach oben also positiv ist und die Erdbeschleunigung nach unten wirkt ist g negativ, du kannst auch sagen, die Erdanziehung bremst.

Gruß lul

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community