0 Daumen
98 Aufrufe

R-j( 1/wC )

Berechnung von tan (a)

Lösung tan a = - 1/ wCR

Wie kommt man auf diese Lösung - kann mir jemand den Rechenweg erklären!

von

https://www.mathelounge.de/683077/widerstand-und-kondensator-in-reihe-geschaltet

Physikfragen bitte in der Physiklounge (nanolounge) stellen und Duplikate vermeiden. https://www.mathelounge.de/683077/widerstand-und-kondensator-in-reihe-geschaltet

Dort ein Link in die nanolounge.

1 Antwort

0 Daumen

Hallo

 eine komplexe Zahl kann man schreiben als z=a+ib oder als z=r*(cos(α)+i*sin(α)) mit r dem Betrag =√(a^2+b^2) und tan(α)=b/a

reicht dir das? oder du zeichnest, Realteil auf der x- Achse , Imaginärteil auf der y-Achse, und den Punkt (R, 1/(wC)) und liest den Winkel ab.

Gruß lul

von 13 k

warum fällt das j im Zähler weg? - in der Lösung steht ja nur noch - 1/wCR

Hallo

 ich hatte doch geschrieben, b/a und nicht ib/a. zeichne doch den Punkt mit irgendeinem R und wC mal in ein x,y System und überlege was der Winkel zur x- Achse ist, wenn du den Punkt mit (0,0) verbindest, das ist doch ein reeller Winkel, der nichts mit i zu tun hat.

Gruß lul

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community