0 Daumen
54 Aufrufe

Hallo Ich bräuchte Hilfe bei folgendem


Aufgabe:

Ein Kugelstoßer beschleunigt die m = 7.25 kg schwere Kugel entlang eines geraden Weges von sB = 1.8m Länge.
Die Kugel fliegt in der Höhe y0 = 2.00m (Unterkante der Kugel über dem Boden) im Winkel α = 42° zur Waagrechten weg und schlägt nach x1 = 21.5m auf dem Boden auf. Wie groß sind die mittlere und die maximale Leistung, die auf die Kugel übertragen werden (Annahme : konstante Beschleunigung) ?


Problem/Ansatz:

Zunächst einmal wollte eine Anfangsgeschwindigkeit v berechnen damit Ich danach die Zeit berechnen kann.

x(t) = v0 *cos(α) * t

y(t) = -1/2 *g*t²+v0 *sin(α)*t+y

Für die Fallzeit  tF gilt  y(tF ) = 0 und nach p-q Formel :
tF = (v0 *sin(α) +  sqrt ((v0 *sin(α))² + 2*g*y0 )) /g 
Dies kann man nun in x(t) für t einsetzen für die Wurfweite 21.5m.

21.5m  = v0 *cos(α) * (v0 *sin(α) +  sqrt ((v0 *sin(α))² + 2*g*y0 )) /g

Dies kriege ich jedoch nicht nach v0 aufgelöst.

Kann mir jemand helfen oder sagen was ich falsch gemacht habe und was der richtige weg wäre ? 


Liebe Grüße mikroNewton

von

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo

du hast nur ungeschickt gerechnet. Löse 21.5m=v0*sin(42°)*t nach t auf, setze das t  in y ein, dann nach 1/vo^2 und damit vo^2  auflösen.

Gruß lul

von 11 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...