0 Daumen
621 Aufrufe

µWie hoch kann man Wasser spritzen, das mit 15 m/s die Düse verlässt?

$$\begin{array} { c } { S ( t ) = v_0 · t - \frac { 1 } { 2 } · g · t ^ { 2 } } \\ { v ( t ) = v_0 - g * t } \end{array}$$

v0 ist ja 15 m/s, nur wie komm ich auf s?

In der 2. Gleichung streicht sich v0 zu 0 da die Beschleunigung der Geschwindigkeit entspricht ?


Zeichnen Sie das v/t Diagramm und bestätigen Sie an ihm das Ergebnis!

Sieht das dann so aus wie beim freien Fall nur mit negativer Steigung(nach unten geöffnet)


Wie hoch ist ein Wasserteilchen 2s nach dem Abspritzen und welche Geschwindigkeit hat es?

Nimmt man hier die Gleichung für hMax?

Vielen Dank für Anregungen

von

2 Antworten

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Die Abspritzgeschwindigkeit ist gleich der Aufprallgeschwindigkeit

v0 ist ja 15 m/s, nur wie komm ich auf s? 

ausgehend von deinen Formeln
v ( t ) =  v0 - g * t
ergibt sich für den Hochpunkt
v ( t ) =  v0 - g * t = 0
t = 1.529 sec

s kannst du jetzt nach deinen Formeln berechnen.

Das Geschwindig/Zeit Diagramm sieht wie folgt aus

Bild Mathematik

Die Geschwindikeit abwärts wurde negativ dargestellt.
Bei der roten Linie ist die Abspritzgeschwindigkeit wieder erreicht.

Wie hoch ist ein Wasserteilchen 2s nach dem Abspritzen
und welche Geschwindigkeit hat es ?

Einfach deine Formel für s und v nehmen und 2 sec einsetzen.
zur Kontrolle
s = 10.38 m
v = -4.62
besser
v = | -4,62 | = 4.62 m/s

von 7,0 k
0 Daumen

t = v / a = (15 m/s) / (9.81 m/s^2) = 1.529 s

s = 1/2·a·t^2 = 1/2·9.81·1.529^2 = 11.47 m

von 9,5 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community