0 Daumen
562 Aufrufe

Hey Leute,

ich habe hier folgende Aufgabe:

"Wie groß ist die magnetische Flussdichte in einer 60 cm langen, mit Luft gefüllten Spule mit 1000 Windungen beim Erregerstrom 0.2 A?"

Die Formel lautet: I * n/l * (4π * 10^{-7} Vs/Am), mit n Windungen und l 60 cm.

Setze ich jetzt 0.2 A, die Windungen und länge der Spule ein, erhalte ich 0.2 A * (4π * 10^{-7} Vs/Am) * 1/6m.

Kürze ich alles, erhalte ich 4.1887 * 10^{-8} Vs. Das Ergebnis kann doch nicht stimmen, da 1 Tesla = 1 Vs/m^{2} sind.

Wo liegt mein Fehler?

Viele Grüße :-)

von

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Hey,

du schlägst dich ja aber auch durch alle existenten Bereiche der Physik ;P

$$B={ \mu  }_{ 0 }*\frac { n }{ l } *I$$

Betrachte mal nur die Einheiten

$$[B]=\frac { Vs }{ Am } *\frac { 1 }{ m } *A=\frac { Vs }{ { m }^{ 2 } } =T$$

Die Meter kürzen sich nicht raus sondern quadrieren sich. Es sind zudem 0,6m. Du solltest also auf eine Feldstärke von

$$B={ \mu  }_{ 0 }*\frac { 1000 }{ 0,6m } *0,2A=4.18879*{ 10 }^{ -4 }T$$

kommen.

Gruß
EmNero

von
Ich will in allen Gebieten gut werden. Anfangs habe ich fast nichts gepeilt in der Physik, aber solangsam geht es voran :-) Alles klar, jetzt seh ich es, blöder Fehler :-)

Vielen Dank EmNero :-)

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
2 Antworten
0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
0 Antworten
Gefragt 27 Nov 2013 von Gast

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community