0 Daumen
1,1k Aufrufe

Hallo,

folgende Aufgabe macht mir Schwierigkeiten.

Uns was habe ich 131|53 Jod mit einer halbwertszeit von 8 Tagen.

Gesucht wird der Bruchteil der noch vorhandenen radioaktoven Substanz nach a ) 1 Stunden und b) 6 Monaten.


Leider wei0 ich nicht wie ich das lösen soll.

von

2 Antworten

0 Daumen

f(t) = 0.5^{t/8} mit t in Tagen

f(1/24) = 0.9964

f(365/2) = 1.357541840·10^{-7}

von 9,5 k

Leider kann ich den Rechweg nicht ganz nachvollziehen..Es wäre toll wenn mir dieser erköärt werden könnte .

f(t) = 0.5^{t/8}

Wenn man dort 0 einsetzte erhält man f(0) = 1 = 100%. Es ist also noch nichts zerfallen.

Wenn man dort 8 einsetzte erhält man f(8) = 0.5 = 50%. Es ist also die Hälfte noch nicht zerfallen.

Dann setzt man 1 h = 1/24 Tag ein. Und letztlich setzt man 6 Monate = 365/2 Tage ein.


Ok, warum aber f(t) = 0.5t/8 ?

Warum t durch 8 ? Ich dachte an eine Exponentialfunktion der Form f (x) = c *a^x


0-5 weil es die halbwertszeit ist und damit eine halbierung stattfindet. und durch 8 weil die halbwertszeit 8 tage sind.

einen Anfangsbestand habe ich nicht ich rechne mit 1 = 100%.

okay. alles klar. endlich verstanden . großes dankeschön ;-)

0 Daumen

Der radioaktive Zerfall ist eine Exponentialfunktion

m0 Anfangsmenge
m zum Zeitpunkt t

m ( t ) = m0 * f^t

0.5 bedeutet : nur noch die Hälfte der Menge ist vorhanden : m ( t ) / m0
t = 8 Tage
m ( t ) / m0 = 0.5 = f^8

0.5^{1/8} = f
f = 0.917

m ( t ) = m0 * 0.917^t

m ( t ) / m0 = 0.917^t  ( Bruchteile oder Prozente )

nach 1 Std = 1/24 Tag
0.,917^{1/24} = 0.9964 entspricht 99.64 %

nach 6 Monaten = 180 Tagen
0.917^{180} = 0.00

von 7,0 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community