0 Daumen
82 Aufrufe

Aufgabe:

Ein PKW besitzt eine Angfangsgeschwindigkeit von v0 = 72 km/h und eine kinetische Energie (zum Anfangszeitpunkt t = 0) von Ekin,0 = 360 J. Der PKW befährt talwärts eine „abschüssige“ Straße mit konstantem Gefäll von 12 %. Es erfolgt eine Vollbremsung unter der verzögernden Wirkung einer konstanten Gleitreibungskraft μG = 0,8.


a) Wie groß ist die Gleitreibungskraft FGR

b) Wie lang ist der Bremsweg sB bis zum Stillstand des Fahrzeuges?


Problem/Ansatz:


Hallo zusammen!

Ich schreibe in zwei Tagen eine Physik Klausur und schaue mir gerade die Aufgaben an die ich nicht wirklich lösen kann.

Ich weiß bei der Aufgabe nicht genau wie ich ansetzen soll, aber ich denke ich muss erstmal den Winkel des Gefälls ausrechnen und dann die Gleitreibungskraft ausrechnen ? und weiter kommen ich nicht...

Ich hoffe mir kann jemand helfen und bedanke mich herzlich im Voraus!

von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo

 1. aus v und E=m/2*v^2 m bestimmen

2. aus mg und Steigung Normalkraft Fn bestimmen, Gleitreibungskraft =μG*Fn

s=a/2*t^2  v=v(0)-a*t =0 daraus t  dabei ist a=Gleitreibungskraft/m-Hangabtriebskraft/m

Gruß lul

von 11 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...