0 Daumen
94 Aufrufe

Aufgabe:

Gegeben sei ein zylinderisches Fass (Hohlzylinder, innen luftleer, mit kreisförmiger Boden- und Deckplatte) mit folgenden Außenabmessungen:

Außenhöhe HA = 1 m

Außendurchmesser DA = 1m


Das zylinderische Fass besteht aus einer Ti-Legierung mit p = 5,00 g / cm3 und bestitz überall die konstante Wandstärke von  w = 2 cm.

Das Fass schwimmt ( „schwebt“, vollständig eingetaucht aber ohne zu sinken) in der organischne Flüssigkeit Fluidol mit pFI. Berechnen Sie diese Dichte der Flüssigkeit!


Problem/Ansatz:

Hallo zusammen!

Ich schreibe in zwei Tagen eine Physik Klausur und schaue mir momentan Aufgaben an die ich noch nicht wirklich kann.

Zuallererst  weiß ich gar nicht wie ich bei dieser Aufgabe am besten ansetzten soll.

Ich denke mal man sollte erstmal den Zylinder berechnen also die Dichte und dann auf die organischne Flüssigkeit Fluidol beziehen ?


Ich hoffe mir kann jemand bei dieser Frage helfen und bedanke mich im Voraus!!!

von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo

 du berechnest zuerst das Volumen des Hohlzylinders aussen und den inneren ziehst du davon ab, mach dazu ne Skizze, wegen der Deckel.aus dem volumenbestimmt du die Masse, und da du genausovil Masse beim schweben verdrängst küsst du Masse und Volumen der verdrängten Fl. und bestimmst daraus die Dichte.

Gruß lul

von 11 k

Kommentar war doppelt!

küsst du Masse und ...

Liebst du die Physik so sehr?  :-)

Hallo Wolfgang

eigentlich Physik schon, aber nicht Massen, ich habe verbessert,

Danke lula

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...