0 Daumen
140 Aufrufe

Aufgabe:


Eine horizontale verlegte Wasserleitung mit eine Innendurchmesser von d = 100 mm hat eine Länge von 2 km und verbindet zwei Ortteile miteinander. Durch sie wird ein konstanter Volumenstrom von Iv = 480 L / min  transportiert.


a) Mit welcher mittleren Strömungsgeschwindigkeit v fliesst das Wasser durch die Rohrleitung?

b) Welcher Druckabfall ist auf der Wasserleitungslänge von 2km zu erwarten ?

c) Welche Pumpleitsung P ist zur Aufrechterhaltung der Strömung mindestens erforderlich?


Hinweis: Für Wasser geltendie Daten: p = 1000kg/m3 und η = mPa*s


Problem/Ansatz:


Hallo zusammen!


Ich schreibe in zwei Tagen eine Physik Klausur und schaue mir momentan Aufgaben an die ich noch nicht wirklich kann.

Zuallererst  weiß ich gar nicht wie ich bei dieser Aufgabe am besten ansetzten soll.


Ich hoffe mir kann jemand bei dieser Frage helfen und bedanke mich im Voraus!!!

von

Hattest du nicht gestern schon Fragen gestellt? Wo sind die denn hingekommen?

Glaube, ich habe die Frage mit der Reibung am Hang schon mal gesehen?

Bitte etwas Geduld und keine Duplikate. Vielleicht findest du ja bei den "ähnlichen Fragen" einen Ansatz. Bei echten Duplikaten bitte verlinken. Es braucht ja nicht mehrere Antworten.

1 Antwort

0 Daumen

Hallo Anissa20, Teilaufgabe a:  Berechne bitte zuerst mal das Volumen der Leitung.  Wenn das Volumen z. B. 960 Liter ist, also 2 x 480 Liter, dann braucht es logischerweise 2 min zum Durchfließen des Querschnitts.  Also 2 min für 2 km.  Daraus kannst du die Strömungsgeschwindigkeit berechnen.

Vielleicht findet sich in der Community jemand, der die weiteren Teilaufgaben lösen kann.


von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...