0 Daumen
157 Aufrufe

Ein Schwimmer möchte den 12 m breiten See überqueren. Er hat die Eigengeschwindigkeit v= 4,0 m/s das Wasser hat eine Geschwindigkeit von v=3.0 m/s

Wann erreicht der Schwimmer die andere Seite.

Nun meine Lehrerin hat die Formel :

v= b/t verwendet. Doch muss nicht statt dem b ein s stehen für die Strecke?

Des Weiteren würde ich gerne wissen weshalb man die 4.0 m/s einsetzt und nicht die  3.0 m/s . Wann würde 3.0 m/s eingesetzt werden?

von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo

Deine Lehrerin hat wahrscheinlich b eingesetzt, weil der Weg s=b die Breite des Sees ist.

mit den 3m/s kannst du ausrechnen, wie weit er gegenüber der senkrechten Entfernung zum anderen Ufer abgetrieben ist, wobei ich annehme, dass sich das Wasser parallel zum Ufer fliesst, sons wäre die Rechnung falsch. (ist es nicht eher ein Fluss statt einem See?)

Ausserdem kann man  die 3m/s des Wassers benutzen um zu sagen, wie er schwimmen muss um genau am gegenüberliegenden Ufer anzurufen kommen, und wie lang er dann braucht.

Gruß lul

von 11 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...