0 Daumen
83 Aufrufe

Aufgabe:

Welcher Strom darf durch einen widerstand von 25 Ω und 4 W Leistung fließen?

von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo,

Es gibt zwei wichtige Zusammenhänge in der Elektronik. Das eine ist $$U = I \cdot R$$ d.h. Die Spannung \(U\) ist so groß wie das Prdukt aus Strom \(I\) und Widerstand \(R\) und das zweite ist $$P = U \cdot I$$ d.h. die (elektrische) Leistung setzt sich zusammen aus dem Produkt von Spannung \(U\) und Strom \(I\). In diesem konkreten Fall heißt das: $$\begin{align} U &= I \cdot 25 \Omega \\ 4 \mbox{W} &= U \cdot I\end{align}$$ Damit hast Du zwei Gleichungen mit den beiden Unbekannten \(U\) und \(I\). Aus der ersten Gleichung folgt \(U\) was man in die zweite einsetzt: $$\begin{align} U &= I \cdot 25\Omega\\ 4\mbox{W} &= U \cdot I =  I \cdot 25\Omega \cdot I = I^2 \cdot 25\Omega \\ \implies I &= \sqrt{\frac{4 \mbox{W} }{ 25 \Omega}} = 0,4 \mbox{A}\end{align}$$

von 3,3 k

Die Lösung ist 0,4A. Ich habe wirklich keine Ahnung wie ich das ausrechne.

In der Lösung von Werner ist U=10und im Aufgabentext ist R=25. Außerdem gilt U=I·R. Daher ist 10=I·25 und I=10/25=40/100=0,4.

Die Lösung ist 0,4A.

Stimmt - es wurde nach dem Strom \(I\) und nicht nach der Spannung \(U\) gefragt. Ich habe die Antwort korrigiert.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
2 Antworten

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...