0 Daumen
109 Aufrufe

Hallo zusammen,

Aufgabe:  Die ersten 3 Seiten sind Formeln und Erklärungen zum Thema/ Thema: Überlagerungen von Schwingungen. Eine Uhr bei der man um 12 UHR startet und eine Momentaufnahme um 16:45 UHR macht soll mit den Gleichungen(aus den aufschrieben ) angegeben werden. Der Stundenzeiger ist 10cm lang und der Minutenzeiger 14cm lang. Und ich verstehe nicht wieso man eine sogenannte resultierende der beiden Zeiger  s minuten+ s stunden rechnen soll =10cm +14cm =24cm

Problem/Ansatz: Ich bin verunsichert wie ich yges(t)= ym(t)+ys(t) angeben soll. ym(t) gibt minuten an ys(t) gibt die Stunden an. wm= winkelgeschwindigkeit des minutenzeigers. ws= winkelgeschwindigkeit des stundenzeigers

Formel soll zunächst so aussehen: (wie in meinem Ansatz unten)

 ym(t) = 0,14m* sin( wm*t +pi/2) und ys(t)= 0,10m + sin(ws*t+pi/2)

wieso muss man hier eigentlich +pi/2 rechnen, weil der Zeiger beim cosinus voll ausgeschlagen bei 12UHR ist ? und angepasst werden muss dass es wie der cosinus ist ? Da bin ich mir auch nicht sicher ob ich richtig denke.

yges(t)= ys(t)+ym(t)  (mit dieser Formel kann man dann wahrscheinlich die Momentaufnahme um  16:45 errechnen, ich weiß nicht wie ich da hin komme)


Schwingung S1.PNG

Schwingung 2.PNG

Schwingung 3.PNG

mein Ansatz:

Uhrzeitaufgabe.jpg

von

Hallo

 kannst du die wörtlich formulierte Aufgabe aufschreiben?   was genau soll y darstellen?

Gruß lul

Ich hoffe damit beantworte ich die Frage:

Der Stundenzeiger ist 10cm lang (smax 1)/ der Minutenzeiger 14cm lang (smax 2). ys(t) gibt  die Schwingung des Stundenzeigers an, ym(t) die Schwingung des Minutenzeigers (bei einer Uhr) . Es gilt y(t)=yges (t)= ys(t) +ym(t). y(t) gibt die resultierende an(grüner Zeiger unten):
Hier habe ich ein Bild  gefunden dass die Situation beschreibt ym(t) ist der rote Zeiger; ys(t) der blaue Zeiger ; y(t) der grüne Zeiger (die Resultierende)

ys.PNG

Man startet bei 12Uhr bei der Uhr also Phasenverschiebung 90° (im Einheitskreis) daraus folgt + pi/2 in den Funktionen nun soll ich mit den Ansatz  y(t)=yges (t)= ys(t) +ym(t) eine Funktion formulieren mit der die Uhrzeit 16:45Uhr beschrieben wird. y(t) gibt die Momentaufnahme um 16:45Uhr an.
ys(t)= 0,1m *sin (ws*t + pi/2)                  ws= winkelgeschwindigkeit Stundenzeiger
ym(t)= 0,14m* sin( wm*t+ p1/2)                wm= winkelgeschwindigkeit Minutenzeiger
y(t)= ys(t) +ym(t)
Auf dieser Webseite-> http://schulphysikwiki.de/index.php/%C3%9Cberlagerung_von_harmonischen_Schwingungen_(Fouriersyntese) ist eine Animation: Darstellung der Überlagerung mit Zeigern , die Ihnen vielleicht hilft diese Aufgabe zu lösen, denn ich komme nicht darauf ☹.

gruß

n fragen

Hallo, hier ist die Aufgabe nochmal konkret formuliert dass was ich davor gepostet habe ist etwas undeutlich formuliert:

zeiger 2.PNG

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo

 die Phasenverschiebung ist 2π <(φm-φs)-k*2π  oder direkt φm-k*2π so dass φm=π

die Länge bekommst du durch Zeigeraddition  durch den cos-Satz

L=L1^2+L2^2-2L1*L2*cos(Δφ)

wenn du zeichnest bekommst du auch den Winkel der resultierenden Zeiger zu den beiden einzelnen Zeigern.

und rechne lieber mit 2π/60 usw statt den gerundeten Zahlen.

Gruß lul

von 10 k

Vielen vielen Dank! Ich versuche es jetzt mal mit Ihrem Ansatz bzw. Lösung, die Aufgabe endlich zu lösen.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...