0 Daumen
425 Aufrufe

Hallo Leute,

Ich stehe vor einer Aufgabe und komme irgendwie nicht weiter. Im ersten Teil soll der Innenwiderstand und die Leerlaufspannung berechnet werden. Auf die Leerlaufspannung bin ich bereits schon gekommen aber auf Innenwiderstand noch nicht. Ich habe dazu die Schaltung umgezeichnet, damit man die Anordnung der WiderstÀnde, die zwischen den Klemmen sind besser erkennt. Im zweiten Schritt soll der Gesamtwiderstand der erweiterten Schaltung berechnet werden. Da komme ich ebenfalls auf einen anderen Wert.

Das was eigentlich herauskommt steht in Klammern.

Hoffe das ihr mir bei den Aufgaben helfen könnt

VG :)2018-11-04 18.58.55.jpg

von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo

 das umzeichnen verstehe ich nicht.. oben kann man den Gesamtwiderstand an Uges ausrechnen, daraus dann UAB, unten ist ja keine Spannungsquelle

 da hat man erst mal die 2 Parallelschaltungen den Ersatzwiderstand auszurechnen, da hab ich 60,28 und 203,85 zu denen in Reihe die Parallelschaltung von R1 und R8 etwa 377, zu dieser Reihenschaltung parallel ist R2 damit komm ich grob auf das gegebene Ergebnis, du sagst ja nicht, wie du gerechnet hast.

oben ist es ja Àhnlich nur statt R1||R8 die Spannungsquelle.

Gruß lul

von 13 k

Deswegen hatte ich ja geschrieben, Widerstand zwischen den Klemmem A und B, das ist gleich dem Innenwiderstand. Uges fĂ€llt dadurch weg, fĂŒr die Betrachtung des Innenwiderstandes.Ri und UL ist die Leerlaufspannung

Was hast du denn fĂŒr den Innenwiderstand der ersten Schaltung raus ?

Hallo

ich rechnete ihn nicht aus, du zeigst ja auch nicht , was du rechnest und sparst dir die Schreibarbeit.

Gruß lul

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community