0 Daumen
97 Aufrufe

Hallo miteinander

Bei folgender Aufgabe könnte ich Hilfe benötigen :

Ein Autofahrer fährt mit v0 = 130 km/h und sieht plötzlich einen Betonblock auf der Strasse liegen, dem er nicht ausweichen kann. Er beginnt im Abstand s = 100m vor dem Hindernis eine Vollbremsung, bei der die Reifen blockieren. Mit welcher Geschwindigkeit trifft er das Hindernis ? Das Auto habe eine "Knautschzone" die sich um Δ x = 60cm deformieren kann, sodass die Restgeschwindigkeit auf diesem Weg gleichmäßig abgebremst wird. Wie groß ist die Bremsbeschleunigung während dieses Vorgangs ? Wie verläuft die Aktion, wenn die Reifen während der Bremsung nicht blockieren ?

Reibungskoeffizienten : Gleitreibung: μG = 0.50 , Haftreibung : μH = 0.70

Mit freundlichen Grüßen

Hansi

von

1 Antwort

+1 Punkt
 
Beste Antwort

Hallo

 wenn die Räder blockieren ist die Gleitreibunf = Bremskraft

 also μ*m*g=m*a also a=g/2

 damit 100m=v_0*t-g/4*t^2 daraus t in

 v1=v_0 -g/2*t einsetzen-

dann s=0,6m =v1*t-a/2*t^2, 0=v1-a*t  daraus a

ohne Blockieren μ=0,7 sonst dieselbe Rechnung.

Gruß lul

von 10 k

Super Dankeschön


Kurzes Kontrollergebnis :

Bei ohne Blockierung also

μ = 0.7 

kommt bei der pq formel eine negative Zahl unter der Wurzel ?

Hallo

 versteh ich nicht. du hast

v=0 bei 0=36m/s-7m/s^2*t daraus t=5,14

damit s=36m/s*5s-7/2m/s^2*25s^2= 92,5

der Wagen bleibt also gerade noch vor dem Hindernis stehen.

(ich hab zum Überschlag mit gerundeten Werten gerechnet .

Gruß lul

ohh hab meinen fehler hatte 100m = 36m/s*t-1/2 7m/s²*t²   und daher musste pq formel her.

Vielen Dank nochmal

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...