0 Daumen
45 Aufrufe

Hey, könnte mir jemand helfen?

Bei einem Verkehrsunfall wurde eine Bremsspur von 14m gemessen. Der Sachverständiger ging von einer Brembsbeschleunigung von -6,8m/s^2 aus. Hatte der PKW die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50km/h eingehalten?

Vielen dank.

von

2 Antworten

0 Daumen

Hallo

Bremsweg s=a/2*t^2  die Zeit aus 0=v-a*t t=v/a also s=a/2*v^2/a^2

nach v auflösen nachdem du s und a eingesetzt hast. Ds Ergebnis ist in m/s also musst du noch in km/h umrechnen .

Kontrolle, ja nur fast 50km/h nicht ganz.

Gruß

von 18 k
0 Daumen

Bremsen ist der umgekehrte Vorgang zum
Bechleunigen. Es gelten dieselben Formeln
s = 14 m
a = 6.8 m/s^2

s = 1/2 * a * t^2
14 = 1/2 * 6.8 * t^2
t = 2.03 sec

v = a * t
v = 6.8 * 2.03
v = 13.8 m/s ( 49.7 km/h )

Hatte der PKW die zulässige Höchstgeschwindig-
keit von 50 km/h eingehalten?

Ja

von 7,1 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community