0 Daumen
336 Aufrufe

Liebe Leute,

bitte nur das b Beispiel!

kann mir bitte jemand erklären, wie ich einen Winkel auf das Dreieck für die Vektoren FG und FH komme. Die Steigung ist gegeben aber mir ist nicht klar wie ich einen Winkel von der Steigung (auf die der Radfahrer fährt) dann zu einem Winkel komme den ich für die Berechnung von FG und FH komme. Also, mit welchen Trick kann ich die Steigung auf das Dreieck der Kräfte anwenden, so das ich in diesem Dreieck weiter rechnen kann. FH ist paralell zur Steigung aber die Winkel sind doch nicht gleich oder? Ich sehe einfach nicht wie ich zu irgendwelchen Werten komme um hier weiterrechnen zu können.

Also der Winkel 8,53 GRad, wie kann ich diesen von der Steigunsrampe auf das Dreieck übertragen, Grob geschätzt ist er so groß wie der Spitze untere Winkel im der zwei genannten Vektoren aber schätzen kann ich das doch nicht. Gibt es ein mathematisches Gesetz um den Winkel von 8.53 sozusagen übertragen zu können?

Vielen Dank

Liebe Grüße

Radfahren_Aufgabe bitte nur b.JPG

Radfahren_Lösung b.JPG

Rollwiderstand der Reifen und Luftwiderstand überwinden.

von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo

 der Winkel unter dem die Ebene ansteigt, ist derselbe wie der zwischen Fnund Fg, die Vektoren oder Strecken sind ja nur um 90°  gedreht, Fg 90° zur Waagerechten, Fn 90° zur schiefen Ebene.

Gruß lul

von 16 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community