0 Daumen
374 Aufrufe

Hallo,

Ein ICE durchfährt mit der Geschwindigkeit 216 km * h -1 eine Kurve mit dem Radius r=2500m. Wie stark muss die äußere Schiene überhöht sein, damit beide Schienen gleich belastet werden, sodass jegliche Kipp- und Schleudergefahr ausgeschlossen ist. Die Spurweite beträgt 1435mm.

Ich komme bei dieser Rechnung auf 204,2 mm. Wäre nett, wenn mal jemand nachrechnen könnte.

Danke im Voraus!

LG

Simon

Gefragt von

1 Antwort

+1 Punkt
 
Beste Antwort

Ich komme auf eine Höhe von 211 mm. 

Mein Ansatz wäre g·SIN(α) = v^2/r mit SIN(α) = h/w
Beantwortet von 8,2 k

Danke erstmal. Mein Ansatz war: tan α = v²/rg und dann eben für die Überhöhung auf: Überhöhung= tan α * 1435 mm.

Also an Rundungsfehler kann es ja nicht mehr liegen bei mir, oder?

du hast recht. tan(a) hätte ich nehmen sollen. ich rechne nochmal nach.

Jetzt komme ich auf 208.4 mm.

Bei der Überhöhung musst du den Sinus nehmen, weil die Spurweite die Hypothenuse ist.

Gut, komme jetzt auf 208,1mm. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich bei tan α abgerundet habe.

Jetzt kann ich mich langsam aber sicher mit dem Kapitel Teilchenmodell und Druck vertraut machen :)

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...