0 Daumen
222 Aufrufe

Hii zusammen

Ich stehe gerade bei einer Aufgabe auf dem Schlauch. Eine HOlzkiste der masse m=50kg soll mit einem Seil senkrecht nach oben gezogen werden. Die zulässige Zugkraft des Seils beträgt F Smax = 750N. G=10ms

Mit welcher Beschleunigung darf die Bewerung höchstens ausgeführt werden?

Vielen Dank für die HIlfe!

von

1 Antwort

+1 Daumen

F = m * ( 10 + a ) = F (max)
50 kg * ( 10 m/s^2 + a ) = 750 N
500 N + 50*a = 750
a = 5 m/s^2

von 7,0 k

Nur zur Anmenkung für den Fragesteller. Eine Angabe wie G = 10 ms hätte bei uns in der Schule direkt zum Punktabzug geführt.

Die korrekte Einheit lautet 10 m/s². Weiterhin wird für die Gravitationsbeschleunigung meist der Ortsfaktor klein g verwendet. Groß G bezeichnet die Gravitationskonstante die auch öfter mit Gamma bezeichnet wird.

Ist dies also eine Aufgabe aus dem Fach Physik und keine Anwendungsaufgabe aus der Mathematik, dann sollte man sich an verabredete Formelzeichen halten.

Da dort g = 10 m/s² steht nehme ich aber an, dass es eine Aufgabe aus der Mathematik ist. In der Physik selber würde eigentlich mit g = 9.81 m/s² gerechnet werden.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community