0 Daumen
2,7k Aufrufe

Hallo,

gegeben sei eine Rakete mit Masse m=10T und einer Geschwindigkeit von vr =10^3m/s und Beschleunigung von a=2m/s² vor dem Start der Triebwerke.

Die Rakete startet dann Ihre Triebwerke, bei der die Gase mit einer relativ Geschwindigkeit (zur Rakete) von vg=2*vr ausgestoßen werden.

i): Wie groß ist die Schubkraft, die Masse der Verbrennungsgase, die die Rakete austpßen muss um ihre Geschwindigkeit zu verdoppeln und die Impulsänderung vom Start der Triebwerke bis zur verdopllung der Geschwindkeit.


Ansatz: Für die Schubkraft gilt: F= vg *Δm/Δt, aber wie komm ich auf die Veränderung der Masse?

Bin dankbar für Hinweise.

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community