0 Daumen
326 Aufrufe

Auf der anderen Seite der Staumauer lässt der Freund von Herrn Josef einen Stein ins Wasser des Stausees fallen. Der Stein braucht 4 Sekunden bis er die Wasseroberfläche erreicht. In der Abbildung sehen Sie den Graphen der zugehörigen Geschwindigkeitsfunktion v.

Erklären Sie, wie man mit Hilfe der Grafik den zurückgelegten Weg des Steines angeben kann.
Geben Sie die Länge des Weges an, den der Stein bis zum Erreichen der Wasseroberfläche zurückgelegt hat.


Bild Mathematik

von

2 Antworten

+1 Daumen

wenn er 4 Sekunden lang mit linear zunehmender (bzw. abnehmend wiel negativ)

Geschwindigkeit fällt und diese sich dabie von 0 auf -40 m/s ändert, ist es das

gleiche als wenn er 4 s lang mit der mittleren Geschw. von - 20 m/s gefallen

wäre. Also fällt er insgesamt 80 m tief.

von 2,7 k
+1 Daumen

Die Maßzahl des Wegs ergibt sich als Maßzahl der Fläche zwischen dem v(t)-Graph und dem t-Interavall [0;4]

s = AΔ = 1/2 * 4s * 40 m/s = 80m

von 6,1 k

Wenn v(t) keine Gerade ist, kannst du die Fläche durch Integrieren bestimmen.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community