0 Daumen
104 Aufrufe

 

Ich weiß ist nicht ganz mathematisch, aber vielleicht kann mir ja einer helfen.

 

Vielen Dank im Vorraus :-)!!

Gefragt von

1 Antwort

0 Daumen
Hallo,

bei einer einseitig geschlossenen Flöte entsteht am offenen Ende stets ein Schwingungsbauch, am geschlossenen Ende ein Schwingungsknoten, da dort die Luftteilchen keine Bewegungsfreiheit mehr haben. Exakt an diesem Punkt läuft die Welle zusammen und bewegt sich erneut nach unten zum Schwingungsbauch. ( Man kann sich das etwa wie eine Spiegelung an einer Senkrechten vorstellen!)

Man nennt diese Schwingung Grundschwingung.

Ein Viertel der Wellenlänge der Grundschwingung entspricht genau der Flötenrohrlänge!!


Ich hoffe, das hilft ein wenig weiter (auch wenn ich keine Flöten mag!!!).


Viele Grüße

Sophie
Beantwortet von 1,8 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...