0 Daumen
218 Aufrufe

Hi, eigentlich ganz simpel, doch ich komme nicht auf das "richtige" Ergebnis.

Ein Messfühler mit einem Temperaturkoeffizienten von αo = 3.85*10^-3 K^-1 weist bei einer Temperatur von ϑ1 = 50 °C einen Widerstand von R1 =119.4 Ohm auf. Wie groß ist die Temperatur ϑ2, wenn der Fühler einen Widerstand von R2 = 130.97 Ohm aufweist?

Demnach komme ich auf

Δϑ = ΔR / (α*Rk)

Δϑ = 11,5 / ( 119,4 * 3,85*10-3) = 25 

also ϑ2 = 75°C

doch in den Lösungen steht: ϑ2 = 80°C

Wieso?

Gefragt von
Hallo KickFlip,

  ich kann in deiner Rechnung keinen Fehler entdecken.

  mfg Georg
Hallo,

ich komme auf das gleiche Ergebnis wie du.

MfG

Mister

2 Antworten

0 Daumen
Ich sehe hier auch keinen Rechenfehler. Frag mal bitte den Dozenten oder Tutor ob evtl. die Lösung versehentlich einen Fehler enthält. Oder er möge dir erklären wo wir alle einen Denkfehler begangen haben.
Beantwortet von 8,4 k
0 Daumen
Mit den angegebenen Formeln erhalte auch ich dasselbe Ergebnis wie du. Der Fehler wird vermutlich in der "Lösung" liegen ...
Beantwortet von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...