0 Daumen
2,4k Aufrufe

Hallo!

Ich habe zu folgenden beiden Aufgaben die Lösungen bereits gegeben, aber ich verstehe nicht, wie sie drauf gekommen sind.

Ein Käfer (m= 1g) rotiert windgeschützt auf einer Flügelspitze r=15m einer Windkraftanlage mit. Er muss sich an der Kraft von 0,15 N festhalten. Bestimmen sie die Geschwindigkeit der Flügelspitzen und die Drehfrequenz der Rotorblätter.

und

Ein Stein (m= 0,20kg) wird immer schneller an einer Schnur (l=50cm) in einem horizontalen Kreis herumgeschleudert. Berechnen Sie, bei welcher Drehfrequenz f die Schnur reißt, wenn sie 100 N aushält. 

Bitte um Hilfe.

Vielen Dank im Vorraus schon :)

LG

Avatar von

1 Antwort

0 Daumen

a) "Er muss sich an der Kraft von 0,15 N festhalten" ist doch ziemlich unklar formuliert. Ist gemeint, die Fliehkraft betrage 0,15 N?

b) Die Formel für Fliehkraft / Zentrifugalkraft ist bei Steinen an Schnüren gleich wie die bei Käfern auf Rotorblättern: F = m v2 / r. Das solltest du schon gehabt haben, denn sonst hätte man dir die Frage nicht gestellt. Die Geschwindigkeit v wird ausgerechnet als Weg (Kreisumfang) pro Zeit. Die Drehfrequenz (Umdrehungen pro Sekunde) ist 1 / Umlaufzeit.

Avatar von

zu a) Ja, das heisst es.

Alles klar, dann berechne es wie bei Aufgabe b).

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community