0 Daumen
703 Aufrufe

komme einfach nicht weiter bitte um hilfe .

Ein Voltmeter vom Widerstand 200 Ohm erhält einen Vorwiderstand von 19800 Ohm. Sein Endausschlag war bisher 0.06 Volt. Wie groß ist jetzt der Messbereich?

Ich habe keine ahnung wie ich das rechne kamm immer wieder durcheinander. 


ich rechnete erst mal 

0,06/200= 0,00033 

dan habe ich 0,0033/19800= 6,534 

und das ergebnis dan mit 0,06 addiert und es kan dan das selbe raus was mache ich hier nur falsch ?  

von

Spannungsteilerregel:

(Vorwiderstand + Innenwiderstand)/(Innenwiderstand)=(Meßbereich neu)/ (Messbereich alt)

Schaltbild keinesfalls betrachten oder gar selbst zeichnen! Könnte nur unnötige Klarheit schaffen.

@Pleindespoir

Schaltbild keinesfalls betrachten oder gar selbst zeichnen! Könnte nur unnötige Klarheit schaffen. 

Auf keinen Fall Unterstellungen unterlassen!

Der Gast  könnte sich dann bei uns unnötigerweise wohlfühlen.

[ Und Letzterer kann sich nicht einmal wehren, weil er als nicht angemeldeter Gast keine Kommentare schreiben kann]

Wer einmal als Gast eingeloggt war, kann sich halt leider nie wieder als regulärer  Forenteilnehmer anmelden, um Rückfragen zu stellen - das ist wohl ein Systemfehler.

Ausserdem kann ein Gastteilnehmer ja seine eigenen Threads ja gar nicht lesen - auch schade, oder ?

Von diesem Link darf ein Helfer gerne dem Fragesteller vorlesen:

https://www.elektronik-kompendium.de/sites/grd/0210221.htm


Also zu
a) 2 x 40 Ω parallel sind 20 Ω, 220 : 20 = 11 A, 220V x 11A = 2,42 KW
b)2 x 40 Ω in Reihe sind 80 Ω, 220 : 80 = 2,75 A, 220V x 2,75A = 0,605 KW
c) 1 x40 V = 220 : 40 = 5,5A, 220V x 5,5A  = 1,21 KW
Es ist eine kleine Umwegsrechnung, aber die Rechnung stimmt dann aber auch so.

Bitte logge dich ein oder registriere dich, um die Frage zu beantworten.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...