0 Daumen
203 Aufrufe

Bei dem Versuch wurden zwei Lichtschranken aufgestellt und die Geschwindigkeit der Kugel am Fadenpendel im tiefsten Punkt gemessen. Die Frage lautet nun, warum die errechnete Geschwindigkeit nur ein Näherungswert ist und ob die wahre Geschwindigkeit höher oder niedriger liegen wird.

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo ic,

die größte Geschwindigkeit hat man im niedrigsten Punkt.

Eine Geschwindigkeit kann man nur als Quotient  Δs/Δt  zwischen zwei Punkten messen. Durch die Lichtschranke werden deshalb zwei etwas höhere liegende Messpunkte festgelegt, in denen die jeweilige Geschwindigkeit etwas geringer ist, weil das Pendel noch potentielle Energie hat. Der Wert  Δs/Δt  ist die Durchschnittsgeschwindigkeit zwischen diesen Punkten und daher ebenfalls etwas niedriger und deshalb nur ein Näherungswert für die Momentangeschwindigkeit im niedrigsten Punkt.

Gruß Wolfgang

von 5,2 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...