0 Daumen
250 Aufrufe

Hallo,


wir sollen die Bedeutung Isaac Newtons bei der Entstehung eines neuen Weltbilds vor dem Historischen Kontexts erarbeiten im Hinblick auf die Bereiche: Kunst und Kultur/Bildung und Wissenschaft/Politik und Gesellschaft

Der Schwerpunkt liegt ganz klar auf Bildung und Wissenschaft. Wir waren in der Zentralbibliothek und dort gibt es kaum etwas. Wir sollen ebenso Bezug zu Vergangenheit nehmen, also was sie vor Newton dachten,z.B. was Kraft sei. Aber leider nichts gefunden... Auch nicht was vor dem Gravitationsgesetz, dem Bewegungsgesetz, der Entwicklung der Infinitesimalrechnung, der Teilchentheorie des Lichts und der Erklärung des Lichtsprektums da war und wie diese ganzen Neuerungen das Weltbild nachhaltig verändert haben.

Vielleicht wissen hier manche, was es vor der Infinitesimalrechnung gab (irgendwas Ähnliches?). Und inwieweit hat die Infinitesimalrechnung das naturwissenschaftliche Weltbild eurer Meinung nach verändert.Falls ihr zu den anderen Bereichen etwas wisst, zögert nicht euer Wissen zu teilen!

Wäre sehr nett, wenn ich euch Zeit nehmen würdet, meine Fragen zu beantworten.

von

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Vor der Integralrechnung gab es zur Berechnung des Maßes krummlinig begrenzter Flächen zum Beispiel die "Exhaustionsmethode". Dies als Stichwort in Suchmaschine eingeben.

Neben der Teilchentheorie gab es noch die Wellentheorie. Ich weiß aber nicht, ob davor oder danach.

Parallel zu Newton hat auch Leibnitz die Infinitesimalrechnung entdeckt. Auch dort mal nachschlagen und nach Stichwörtern für Suchmaschinen fahnden.

von

Habe etwas zur Exhautionsmethode durchgelesen. Inwieweit hat sich das Weltbild durch die Infinitesimalrechnung verändert? Ich meine, man könnte ja weiterhin die Exhaustionsmethode benutzen, auch wenn es "etwas" länger dauern würde und nicht so ein genaues Ergebnis herauskommen würde..


Wenn du darüber etwas weißt: Was haben die Menschen vor Newton angenommen, was Kraft sei?

Dann wäre ich dir sehr dankbar, wenn du es mir mitteilen könntest.

Die Exhaustionsmethode ist in den meisten Fällen sehr umständlich in der Anwendung. Da, wo sie gut angewendet werden kann, ist sie ebenso genau, wie Newtons Methode.

Inwiefern ändert sich das Weltbild, wenn man auch Inhalte krummlinig begrenzter Flächen berechnen kann? Das ist ein zu weites Feld und letztlich auch eine Frage des Standpunktes. Für den Mathematiker ändert sich das Weltbild durchaus, für den Normalbürgen nur marginal.

Wozu brauchten die überhaupt diese Infinitesimalrechnung damals? Um einfach nur irgendwelche belanglosen Flächen auszurechen?

Wenn du mit dieser Einstellung an das Thema "Newton und seine Bedeutung" herangehst, hast du schon verloren.

Dann helf mir bitte. Ich verstehe nicht ganz, was die mit dieser neuen Erkenntnis alles neues anstellen konnten. Ich bitte dich innigst um Hilfe...

Bitte. Ich möchte es ja verstehen, aber ich verstehe es einfach nicht. Wollten sie einfach mehr wissen erlangen oder hatten sie Hintergedanken beim Entwickeln neuer Formeln.... Ich kann mir das einfach nicht so vorstellen, wozu all das. Haben sie einfach sich hingesetzt, weil sie Spaß hatten und nichts weiter dabei dachten?? Ich bitte dich, ich möchte das verstehen..

Das Thema "Die Bedeutung Isaac Newtons bei der Entstehung eines neuen Weltbilds" eignet sich eher für eine Dissertation als für eine Schülerarbeit. Um dem Internet dazu etwas zu entnehmen, muss man sehr viele Seiten sehr aufmerksam durcharbeiten. Oft lassen sich nur wenige Zeilen längerer Texte in das Thema einordnen. Ich bin zu einer derartig aufwändigen Arbeit im Rahmen dieser Seite nicht bereit.

Ich wollte nur etwas auf die Bemerkung "Vielleicht wissen hier manche, was es vor der Infinitesimalrechnung gab." erwidern.

Das verstehe ich^^ aufjedenfall danke ich dir für deine Hilfe!

Vielen Dank für dein Verständnis und die Auszechnung als "Beste Antwort". Jetzt interessiert mich aber die Frage: Bist du noch Schüler oder bereits Student?

Ich bin ein Schüler (S1) Wir (Gruppe bestehend aus  4 Schüler) haben 4 Tage Zeit uns zu informieren und eine Präsentation zu erstellen. Wir haben eine Projektwoche und haben passend zu unseren Profilkurse (Geschichte, Physik) eine Aufgabe aufgetragen bekommen, und zwar das Erarbeiten der Bedeutung einer Persönlichkeit bei der Entstehung eines neuen Weltbilds. Die Persönlichkeiten: Galileo Galilei, Martin Luther, Robert Descartes, Isaac Newton und noch eine Dame (Kann mich nicht an ihren Namen erinnern). Hätte ich Martin Luther gewählt...

Sowohl zu Galileo Galilei als auch zu Martin Luther hättet ihr bedeutend leichter etwas gefunden. Warum - um alles in der Welt - habt ihr Newton gewählt. Das so gestellte Thema kann man nicht in 4 Tagen bearbeiten.

Die anderen Gruppen waren zu voll.. Wir dachten uns: Ach, wie schwierig kann es schon werden. Egal, wir werden es schon irgendwie hinkriegen. Am Ende darf keiner Fragen stellen, weil wir darüber nur ganz grob etwas präsentieren können xD, aber unser Lehrer will die Welt xD. Wofür er die Infinitesimalrechnung entwickelte hatte, wollte ich nicht recherchieren. Ich wollte einfach erwähnen, dass sie der Mathematik und Physik von großem Nutzen was bzw immer noch ist (natürlich bisschen näher erläutert). Unser Lehrer möchte es aber haben. Auch beim Gravitationsgesetz will er das wir näher erläutern, wie dieses Gesetz die Gesellschaft beeinflusste und wie Newton überhaupt zu diesem Gesetz kam (wirklich sehr genau erläutern). Weißt du vielleicht, ob die Gesellschaft das Gravitationsgesetz annahm oder erst doch viel später? Sie waren ja der Meinung, dass auf der Erde und im Weltall verschiedene Gesetze gelten würden und Newton zeigte ihnen, dass das ncht stimmt. Entschuldige bitte den Roman hier...

Vielen Dank für den Roman. Jetzt weiß ich, wie es zu Eurem Thema kam und dass ihr noch am Ball bleibt. Ich selber kann weder zur Physik noch zur ihrer gesellschaftlichen Bedeutung etwas sagen.

Bah, stellt euch nicht so an. Schon Google findet allerhand.

Weißt du vielleicht, ob die Gesellschaft das Gravitationsgesetz annahm oder erst doch viel später?

https://books.google.de/books?id=-r5yCwAAQBAJ&lpg=PA247&hl=de&pg=PA247#v=onepage&q&f=false

Es gab sogar ein Buch mit dem Titel "Newtons Weltwissenschaft für Frauenzimmer".

Sie waren ja der Meinung, dass auf der Erde und im Weltall verschiedene Gesetze gelten würden und Newton zeigte ihnen, dass das ncht stimmt.

Newton hat die Keplerschen Gesetze aus seinem Gravitationsgesetz deduziert: experimentum crucis! (Ich kann kein Latein.)

Etc. pp.


Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community