0 Daumen
2,4k Aufrufe
Hallo mir ist aufgefallen das wenn man eine ungeöffnete Cola Flasche in die Gefriertruhe stellt und 2 1/2

Stunden wartet ist die Cola nicht gefroren und wenn man sie öffnet dann friert sie von unten nach oben zu.

Woran liegt das und stimmt es von unten nach oben oder umgekehrt ?

Bitte mit Erklärung
Gefragt von

1 Antwort

+4 Daumen
 
Beste Antwort

Wasser hat seine größte Dichte bei etwa 4 ° C. Sinkt die Temperatur weiter ab, dehnt sich das Wasser, aus dem die  Cola ja zum weit überwiegenden Teil besteht, wieder aus ( "Anomalie des Wassers"). Dadurch entsteht in der Cola-Flasche ein Überdruck, der den Gefrierpunkt des Wassers absinken lässt, sodass die Cola also auch noch bei einigen Graden unter Null flüssig bleibt.

Öffnet man dann die Flasche, so entweicht der Überdruck, der Gefrierpunkt steigt wieder an und die Cola beginnt zu gefrieren, und zwar von oben nach unten, weil die kühlere Flüssigkeit eine geringere Dichte hat, als die wärmere und deshalb die oberen Schichten der Cola kälter sind, als die Schichten weiter unten.

Die ist zumindest bei Glasflaschen recht gefährlich, denn das an der Oberfläche entstehende Eis verhindert, dass sich die Cola beim weiteren Gefrieren ausdehnen kann. Da aber Eis mehr Volumen benötigt als Wasser entsteht beim Gefrieren wieder ein Überdruck in der Flasche, der die Flasche zum platzen bringen kann, wodurch umherfliegende Glassplitter entstehen können.

Beantwortet von
Danke also von oben nach unten gefriert die Cola also im Flaschenhals bildet sich zuerst das Eis und dann friert im Laufe der Zeit auch der Boden ein, oder ?
Ja - wenn die Flasche nicht vorher platzt.
@Mathe Ass: Du hast doch in deiner Eröffnungsfrage geschrieben, dass die Cola von unten nach oben zufriert, was stimmt denn nun? Hattest du dich vertan? :O

Hier kann man es sehr schön sehen:

Ja bei mir ging es sehr schnell und auf einmal war alles voller Eis (weil die Glasflasche den Druck nicht aushielt war ich mit Putzen beschäfftig )

@JotEs: super Antwort, schön formuliert - Pluspunkt!

Hast du das Video gedreht?

Nein, das Video habe ich bei youtube gefunden, es gibt einige davon. Dieses gefiel mir am besten. Die Person im Video kenne ich nicht
Tut mir leid aber wenn eine solche Antwort mit Sternchen ausgezeichnet wird muss ich dazwischen gehen.
Der Druck den eine Colaflasche beim Abkühlen aufbaut ist so gering, dass er nicht reicht um den Schmelzpunkt des Wassers wesentlich zu senken.


Der Grund warum eine Flasche Cola(oder auch Wasser) nicht erstarrt wenn man sie kurz unter den Schmelzpunkt kühlt liegt im Thermodynamischen Phänomen der Unterkühlung.

Um zu Erstarren benötigt eine Schmelze einen Keimansatz. Das liegt daran, das sich Eiskristalle nur an Keimen bilden. In einer ruhig liegenden Flasche gibt es aber keine Keime. Wird die Flasche geöffnet bilden sich durch aufsteigende Kohlensäureblässchen viele Keime und die Flasche gefriert

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...