0 Daumen
367 Aufrufe

Die Frage ist, in welcher Höhe man ein Loch in einem Gefäß voller Wasser bohren muss, um die Weite des Wasserstrahls zu maximieren. Gegeben ist die Gesamthöhe.

Ich habe die Lösung vorgegeben, verstehe aber einen Teil davon nicht. A3Bild Mathematik Und zwar verstehe ich nicht, wieso das (h-y)y unter der Wurzel gleich z(y) ist. Bzw. was ist überhaupt z und was ist y? x ist ja die "Wurfweite". Vielleicht erkennt ihr das, ich verstehe es leider nicht.

von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo,

z = (h-y) • y  ist einfach eine Substitution (man könnte auch "Abkürzung" sagen)

y ist die variable Höhe, in der sich das gebohrte Loch befinden kann( 0 ≤ y ≤ h).

Da  an der Stelle ymax - also dort, wo die Austrittsgeschwindigkeit wegen der maximalen "Wurfweite" xmax am größten ist - x(y) und damit z(y) maximal ist, ist die Ableitung dz/dy dort gleich Null.

Gruß Wolfgang

von 6,1 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community