0 Daumen
295 Aufrufe

Aufgabenstellung:

Um den Widerstand eines langen und sehr dünnen Drahtes zu messen, wird der Draht mit einem Amperemeter (I) in Reihe geschaltet und mit einem Voltmeter (U) Parallel geschaltet (Voltmeter parallel nur zum Draht). Die elektrische Widerstände des Amperemeters (0,220 ohm) und des Voltmeters (75,4kohm) sind konstant. Bei einer bestimmten von außen angelegten Spannung liest man ab U= 14,3 V und I = 266 mA.

a) Zeichnen Sie die Schaltskizze.

b) Berechnen Sie R=U/I. Runden Sie auf die richtige Zahl gültiger Ziffern. Erklären Sie, weshalb R nicht ganz exakt der Widerstand des Drahtes sein kann. Welcher Wert, U oder I,ist exakt?

c) Berechnen Sie die am Amperemeter abfallende Spannung Ua.

d) Berechnen Sie die durch das Voltmeter fließende Stromstärke Iu.

e) Ermitteln Sie mit diesen Zusatzergebnissen den exakten Drahtwiderstand. Beurteilen Sie ob der exakte (richtig gerundete Werte) Wert den Aufwand der Rechnungen c - d - e lohnt.

f) Berechnen Sie die äußere Spannungen an der Schaltung als äußere Spannung an der Schaltung / Strom, der in die Schaltung hinein fließt.

g) Berechnen Sie die gesamte elektrische Leistung und in % die drei elektrischen Leistungen im Draht, im Amperemeter und im Voltmeter.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Skizze habe ich fertig gestellt und mein Amperemeter sitzt in der Reihe mit dem Draht und dazwischen ist mein Voltmeter geschaltet.

Die Aufgabe b kann ich leider nicht ganz nachvollziehen da sie mir gar nichts sagt.

Bei der Aufgabe c komme ich nicht auf die abfallende Spannung Ua.

Bei der Aufgabe d hab ich errechnet 0,00019 A.

Ich kann den Draht Widerstand nicht berechnen da ich einfach nicht soweit komme.

F und g bin ich leider auch nicht gekommen.

Ich versuche die Aufgabe nun seit gestern zu lösen komme aber nicht auf die Lösung. So langsam hab ich das Gefühl die ist Weltfremd :O

von
Die Skizze habe ich fertig gestellt und mein Amperemeter sitzt in der Reihe mit dem Draht und dazwischen ist mein Voltmeter geschaltet.

ZEIGEN bitte!

Hier stehen noch 12 Zeilen und darunter das Bild.

Bild Mathematik

Hahaha jetzt wo ich mir das Bild auf dem Monitor angeschaut habe hat sich die Aufgabe erledigt.

:=)

ne warn fehlalarm 58 Volt macht auch kein Sinn an dem Voltmeter :X ich geb auf.

d) Berechnen Sie die durch das Voltmeter fließende Stromstärke Iu.

Damit müsste man beginnen!
b) Berechnen Sie R=U/I.

wo ist da das Problem ?
Bei der Aufgabe c komme ich nicht auf die abfallende Spannung Ua.

Strom durchs Amperemeter mal Innenwiderstand des Amperemeters

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community