0 Daumen
237 Aufrufe

Hallo

Ich wäre froh, wenn das jemand kontrollieren könnte

Anmerkungen:
1.) Ich habe bei der Aufgabe A versucht die traditionelle wissenschaftliche Notation zu verwenden und bei der Aufgabe B die technische Notation. Stimmt das ?

2.) Ich war mir bei der Aufgabe A nie sicher z.B. bei 7.) ob das 30*10^-4 m² heißt oder sollte es lieber 3*10^-4, wie Null doch eigentlich verschwindet oder ? Bei 8.) war das ja auch so.. Bei 9.) wusste ich nicht ob ich das Komma 1,5 lassen sollte oder liber eine 15 draus machen... Was ist denn besser?

Bild Mathematik

von

2 Antworten

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo Plya,

bei der B) sind mir folgende Fehler aufgefallen:

1) 70 • 10-3 m

2) 30 • 103 V

6) 15 • 10-5 A

8)  430 • 10-3 H

9)  15 • 10-7 T

Gruß Wolfgang

von 6,1 k

Dankeschön..

Man kann es aber noch weitervereinfachen oder ?

Vereinfachen wohl nicht, höchstens gemäß der "wissenschaftlichen Notation" schreiben

Ahh okay, aber was ist mit der technsichen N. ? Die wird aber auch verwendet für Einheiten?

bei der technischen Methode benutzt man Zehnerpotenzen, die den Vorsilben  "milli" "kilo" usw. entsprechen:

23, 7 kg = 23,7 • 103 g  ,   5 cm = 5 • 10-2 m

Asoo okay dann bleibt es doch bsp 30kV=30*10³V oder ????

Ich denke schon.

+1 Daumen

Bei B hast du dich vertan:

70mm = 70* 10-3 m = 7*10-2 m

30kV = 30*10^3 V = 3 *10^4 V

40μF = 40*10-6 F = 4 * 10-5 F

0,15mA= 15*10-3 A = 1,5*10-2 A

musst das wohl immer noch weiter vereinfachen

von 2,7 k

Dankeschön. aber nach der technischen Notation bleibt doch bsp 30kV=30*10³V oder ???? Dass kann man doch nciht weiter vereinfachen?

Das letzte von Dir:

0,15mA= 15*10-3 A = 1,5*10-2 A

Ist doch falsch es müsste doch heißen:

0,15mA=0,15*10^-3=1,5*10^-4??

Ach ja, war die Sylvesterparty doch noch nicht ganz überwunden.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
1 Antwort

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community