0 Daumen
192 Aufrufe

Ich soll die Bahngeschwindigkeit eines rotierenedn Objekts berechnen, welches eine Drehzahl von f = 100 1/s hat. WĂ€re ein Radius gegeben, wĂŒsste ich wie ich das zu lösen habe... - das ist aber nicht der Fall. Wie mache ich das ? Es soll eine Bahngeschwindigkeit von 62,8 m/s rauskommen.


Ich habe durch "willkĂŒrliches Ausprobieren" festgestellt, dass ein Ă€hnlicher Wert fĂŒr die Winkelgeschwindigkeit rauskommt. Handelt es sich vielleicht einfach um einen Druckfehler in der der Aufgabenstellung?

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Mit der Frequenz / Drehzahl kommst du auf die Umlaufzeit T und die Winkelgeschwindigkeit omega, aber fĂŒr die Bahngeschwindigkeit musst du noch entweder den Radius, den Durchmesser, den Umfang, kurz irgendeine LĂ€nge gegeben haben. Zur Not wĂŒrden es sogar FlĂ€chen tun, wie die FlĂ€che des Kreises oder die FlĂ€che, die pro Zeiteinheit vom Radius ĂŒberstrichen wird. Aber wenn nur die Frequenz gegeben ist, kann man nicht auf die Bahngeschwindigkeit kommen, schon allein deswegen, weil die Dimension m/s ist, also eine LĂ€ngeneinheit vorkommt.

von

Danke. Das habe ich mir auch gedacht. Vielen Dank fĂŒr die BestĂ€tigung.

Der Radius ist wohl 0,1m, da $$v=\omega r=62.8 \frac {\mathrm m}{\mathrm s} \Rightarrow r=\frac v\omega=\frac{62.8 \frac {\mathrm m}{\mathrm s}}{2\pi \cdot100 \frac 1{\mathrm s}}\approx \frac{62.8}{628}\mathrm m=0.1 ~ \mathrm m$$

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community