0 Daumen
438 Aufrufe

Ich verstehe die Aufgabe nicht, kann mir jemand bei der Aufgabe helfen ?

Aufgabe a) bekomme ich noch hin, aber wie ich die anderen Aufgaben rechnen soll das verstehe ich nicht.

Zwei Lautsprecher L1 und L2 senden gleichphasig eine Schallwelle der Wellenlänge 0,4m aus.Beide Lautsprecher sind 1,6m voneinander entfernt.

a) Berechne die Frequenz der Schallwelle.

b) Zeigen Sie,dass man bei a den Ton sehr laut wahrnimmt !

c) Bestimmen Sie die Lage der Punkte B und C so, dass man bei B den Ton sehr leise und bei C den Ton wieder sehr laut wahrnimmt

d) Begründe Sie,dass für einen beliebigen Punkt P nur der Gangunterschied x2-x1 entscheidet, ob der Ton laut oder leise ist.

Bild Mathematik

von

1 Antwort

0 Daumen

c.)
der Punkt c ist
√ ( 1.6^2 + 1.2^2  ) = 2 m von L1 und 1.2 m von L2 entfernt.
Hier dürfte sich Wellenberg auf Wellenberg der beiden Laut-
sprecher treffen da beide Entfernungen ein Vielfaches der
Wellenlänge 0.4 m ist.

d.)
Den Punkt B so wählen das Wellenberg auf Wellental trifft
e.)
Den Punkt C so wählen das Wellenberg auf Wellenberg trifft

Bin bei Bedarf gern weiter behilflich.

von 6,5 k

und wie bestimm ich die Punkte, um die destruktive bzw. konstruktive Interferenz?

zu e.)

Bild Mathematik

Das Ganze läßt sich auf ein rechtwinkliges Dreieck reduzieren
mit den Seiten 5 - 4 - 3

4 ist konstant. Hypotenuse und Gegenkathete sind variabel.
Ich denke es gibt kein weiteres Dreieck mit der Differenz von
2 Quadratzahlen von 16.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...