0 Daumen
27 Aufrufe

Aufgabe:

Die Helmholtzspule erzeugt ein Magnetfeld der Flussdichte B= 10 mT. Die Induktionsspule (N = 600; d = 8 cm) steht senkrecht zum Magnetfeld. Durch Reduzierung der Stromstärke auf die Hälfte des Ausgangswertes beobachtet man eine Induktionsspannung von 12 mV.
Berechnen Sie die Zeit, die zum Verringern der Stromstärke benötigt wurde.


Problem/Ansatz:

Also Ausgang ist ja Uind=-N*A*(dB/t)

ich komme auf die Lösung indem ich dB halbiere und dann nach t umstelle, aber warum halbiere ich dB, ich verstehe das nicht. Die Formel ist doch dB=mü0*mür * (i*N/l) —> i halbiert sich also i=0,5i teile ich durch 0,5 wird dB =2dB und nicht 0,5dB???

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo

wenn man I ind der Helmholzspule halbiert ist doch deren B Feld auch halbiert

die Formel ist NICHT dB=mü0*mür * (i*N/l) sonder  B=mü0*mür * (i*N/l) und wenn i halbiert dann B halbiert  Wenn du dB schreibst meinst du  doch wohl B(i1)-B(i2)

Gruß lul

von 29 k

Oh… Stimmt. Vielen Dank

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community