0 Daumen
30 Aufrufe

Eine zweite Frage ist grad auch aufgetaucht ^^;

Aufgabe:

Ein Plattenkondensator mit der Plattenfläche A = 0,9 m² und dem Plattenabstand d1 = 2,5 mm wird
durch Verbinden mit der Spannung U = 480 V aufgeladen und dann von der Spannungsquelle
getrennt.
a) Wie groß ist die aufgenommene Ladung?
b) Anschließend zieht man die Platten auf den größten Abstand d2 = 4 mm auseinander. Welche
Arbeit ist dazu erforderlich? (Die Reibung soll unberücksichtigt bleiben.)


Problem/Ansatz:

Aufgenommene Ladung: Q=CU= 1,53 x 10^-6 C

Zu b) : Arbeit hat doch die gleiche Formel wie Energie hier, oder? Also W= 1/2 CU^2 ?

Welchen Abstand d muss ich dann in C berücksichtigen? Den neuen Abstand d2= 4mm, oder die Differenz d2-d1=1,5mm?

Weil die Arbeit ja nur an d2-d1 verrichtet wurde...


Freue mich über Rückmeldungen :)

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo

deine Idee mit dem Energiesatz zu rechnen ist gut , bestimme den Energieunterschied a) gleiches Q neues C oder neues U, gleiches Q

die Arbeit = dem Energieunterschied

(anderer Weg gegen die Feldstärke die Ladungen verschieben)

Gruß lul

von 28 k

kurz davor es zu verstehen haha

vllt den energieunterschied in einer gleichung noch..?

Verstehe ich nicht? Energie eines geladenen Kondensators kennst du doch ?

Spannung in Abhängigkeit vom Abstand auch. was nun kannst du nicht.

denk dran: Q ist fest, U nicht (und C nicht)

lul

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community