0 Daumen
192 Aufrufe

Aufgabe:

Eine Feder wird mit einer Kraft von 8000 N auf eine länge von 32 cm vorgespannt.
a) Welche Arbeit wird benötigt, um die Feder um weitere 20 cm zu spannen?


Problem/Ansatz:

Ich hab die Federkonstante ausgerechnet D=25000N/m und dann wollte ich die Gleichung W=1/2*D*s^2 benutzen, somit habe ich: W=1/2*25000N/m*(0,2m)^2 aber meine Lösung ist 500J und die Lösung sollte 2100J sein. Ich hab gesehen,dass ich (0,52^2-0,32^2) für s einsetzen soll, aber verstehe nicht wieso. kann jemand bitte erklären.

von

1 Antwort

0 Daumen
 
Beste Antwort

neue Antwort: Die Federkonstante ist 25000, die Feder wird "weiter" um 20 cm eingedrückt. Bei 32 cm ist die Federenergie schon 1280 J.

von 2,7 k

Wenn man beides zusammenrechnet 0,2 und 0,32.Mein Prof hat die Lösung 2100J angegeben.

ich habe in der Aufgabe das Wort "weiter" überlesen, schau dir jetzt die Antwort an.

Ich verstehe trotzdem nicht genau warum das jetzt so berechnet wird.

W25cm=1/2·(0,25 cm)²·25000 N/m

W52cm=1/2·(0,52 cm)²·25000 N/m

ΔW=1/2·(0,52 cm)²·25000 N/m - 1/2·(0,25 cm)²·25000 N/m

ΔW=1/2·((0,52 cm)² - (0,25 cm)²)·25000 N/m

Meinst du statt 0,25 0,32

sorry, ja für 0,25 muss 0,32 eingesetzt werden.

Okay danke schön

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community