0 Daumen
128 Aufrufe

Hallo,

ja ich weiß - ich habe gestern schon eine Frage gestellt, die sehr ähnlich ist.

Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich es größtenteils verstanden habe.

Ich komm hier nur nicht dahinter, wie man auf 0m/s² kommt.


Aufgabenstellung:

Ein Körper der Masse 1kg, der sich reibungslos auf einer schiefen Ebene mit einem Neigungswinkel von 17,457° bewegen kann, erfährt eine Antriebskraft von 0,883N die schiefe Ebene hinauf.


Mein Gedanke:

Bild Mathematik

Wenn

F = 0,883N

m = 1kg

α = 17,457°

a = ?

Dann muss doch:

FH = F sein damit a = 0 m/s² ergibt.

Allerdings kommt bei mir etwas anderes raus:

$$ { F }_{ res }\quad =\quad F\quad -\quad { F }_{ H }\\ \\ { F }_{ H }\quad =\quad sin(\alpha )\quad *\quad { F }_{ G }\\ { F }_{ H }\quad =\quad sin(\alpha )\quad *\quad m\quad *\quad g\\ { F }_{ H }\quad =\quad sin(17,457°)\quad *\quad 1kg\quad *\quad 9,81m/s²\\ { F }_{ H }\quad =\quad 2,9429\quad N $$


Jetzt noch F minus FH

$$ { F }_{ res }\quad =\quad F\quad -\quad { F }_{ H }\\ { F }_{ res }\quad =\quad 0,883N\quad -\quad 2,9429N\\ { F }_{ res }\quad =\quad -2,0599N $$


$$ F\quad =\quad m*a\\ a\quad =\quad \frac { F }{ m } \\ a\quad =\quad \frac { -2,0599N }{ 1kg } \\ a\quad \neq \quad 0\quad m/s²\quad  $$


Somit ist meine Rechnung falsch. Aber welcher Gedanke dahinter ist denn falsch?


Gruß

von

1 Antwort

0 Daumen

Ich kann bei dir keinen Fehler feststellen.
Wenn beide Kräfte - die Hangabtriebskraft und die Antriebskraft nach oben -
gleich wären dann wäre a = 0. So ist a ≠ 0.

von 7,0 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community