0 Daumen
37 Aufrufe

Aufgabe:

1. Zwei Gleiter A (mA = 0,4 kg) und B bewegen sich nach dem Abbrennen der Schnur (Versuch 1) mit den Geschwindigkeiten VA = -3,2 m/s und vB = 4,8 m/s in entgegengesetzter Richtung voneinander fort.
a) Berechnen Sie die Masse von B.

b) Berechnen Sie die Impulse
Problem/Ansatz:

Ich komme bei dieser Aufgabe nicht weiter. Ich wäre daher sehr über Hilfe/eine Antwort dankbar.

Viele Grüße

von

2 Antworten

0 Daumen
 
Beste Antwort

Hallo

vor dem Abbrennen ist der Gesamtimpuls 0 also ma*va+mb*vb=0 so bleibt er auch, das abbremsen ändert ihn nicht. die bekannten Größen einsetzen ergibt mb.

die 2 Impuls sind also entgegengesetzt gleich.

Gruß lul

vor von 26 k

Hallo, ich hoffe es ist ok, dass ich Sie nochmal störe.

Ich bin mir jetzt immer noch nicht so richtig sicher, wie ich bei den zwei Aufgaben zu Ergebnissen gelangen soll.

Ich bin sehr dankbar für die Hilfe, da ich sonst nicht wüsste, wie das lösen soll. Ich habe nämlich viele Aufgaben bekommen, wo ich dann herausgefunden habe, dass ich dafür zum Beispiel den Impulserhaltungssatz und den Energieerhaltungssatz brauche und wissen muss, was ein elastischer und ein inelastischer Stoß ist. Das Problem hierbei ist: das haben wir noch nicht thematisiert. Wir sind erst am Anfang des Themas und haben lediglich definiert, was ein Impuls ist. Daher habe ich dabei Schwierigkeiten. Ich finde es super, dass es solche Plattformen gibt, da mir das meist hilft es mir selber anzueignen oder nachzuvollziehen. Ich bin auch dankbar für die aufgewendete Zeit!

Hallo

1. Ohne dass äußere Kräfte einwirken bleibt der Impuls also die Summe aller m*v eines Systems erhalten. So ein System sind zum Beispiel 2 oder mehrere Massen, die zusammenstoßen oder wie hier sich trennen.

Anfangsimpuls ist 0, nach dem Abbrennen müssen die 2 Impulse also entgegengesetzt gleich sein. Du kennst den einem Impuls pa=0,4*(-3,2)kgm/s^2

der andere muss entgegengesetzt sein, bzw. die Summe0 also mb*4,8m/s=1,28kgm(s und daraus mb

(Energiesatz spielt hier keine Rolle, du kannst natürlich die Gesamtenergie der 2 Gleiter ausrechnen und weisst daher die Energie der am Anfang gespannten Feder)

Ok, vielen Dank für Ihre erneute Hilfe und Mühe. Jetzt kann ich es nachvollziehen und anwenden

Viele Grüße

0 Daumen

Vom Duplikat:

Titel: Berechnen Sie die Impulse.

Stichworte: impuls

Aufgabe:

Berechnen Sie die Impulse.


Problem/Ansatz:

Hallo ich habe folgendes gegeben:

mA= 0,4 kg, vA= -3,2 m/s, vB = 4,8 m/s, mB= 0,267 kg.

Jetzt bin ich mir ein bisschen unsicher bei der Rechnung. Die Formel würde ja glaube ich lauten p = m•v

Ich weiß, dass die Beträge beider Impulse gleich sind, aber entgegengesetztes Vorzeichen haben, da die Vektoren in entgegengesetzte Richtung verlaufen. Die Summe soll ja auch dem Anfangsimpuls 0 entsprechen.

Ich würde jetzt so vorgehen:

p= 0,4 kg * -3,2 m/s = -1,28 kg * m/s

und p‘ = 0,267 kg * 4,8 m/s = 1,28 kg * m/s.

Ist das richtig?

Viele Grüße

vor von

Hallo

Bitte schließe Nachfragen an  die Frage an, das ist eine Aufgabe, die ich schon beantwortet habe, und die Masse mb ist gerundet richtig .

(allerdings ist sie zu genau, alle anderen Angaben sind nur auf 2 Stellen genau, daraus kann man keine 3 stellige Zahl finden. In Mathe bedeutet 3,2=3,20000000 .

In Physik heisst 3,2 genauer weiss Ichs nicht, sonst würde ich 3,20 oder 3,200 schreiben, so weiss ich nur es liegt zwischen 3,16 und 3,24)

Ok, vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Das werde ich zukünftig bedenken.

Viele Grüße

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community