0 Daumen
1,4k Aufrufe

Hallo,

man kennt ja das Delta-Symbol. Aber manchmal steht in einer Gleichung z.B dr/dt also ein kursives d. Ist das das gleiche Delta? Warum steht das mal als Symbol, mal als Buchstabe? Hat das was zu bedeuten?

von

1 Antwort

+1 Daumen
 
Beste Antwort

Das schräg-gerundete d (delta ∂ kursiv) wird bei partiellen Ableitungen benutzt.

Das gerade (also normale) d benutzt man, wenn nur eine Variable vorhanden ist.

Beide oberen Symbole können (unpräzis!!!) als etwas ganz Kleines gedacht werden, das man fast nicht sieht.

Delta kann aber auch gross sein. Beispiele:

In der Geometrie wird diese Form des Delta δ für Winkel benutzt. Diese Delta kann z.B. 45° messen und ist durchaus zeichen- und sichtbar.

Das grosse griechische Delta Δ wird z.B. in der Physik benutzt, wenn eine mittlere (nicht unbedingt momentane) Geschwindigkeit gemeint ist. Dann wird mit dem grossen Delta die Differenz von Wegen (=Strecke) oder die Differenz von 2 Zeiten (=Dauer) bezeichnet.

von 2,8 k

Hi Lu,

eine partielle Ableitung.. noch nie gehört. Wo kann ich davon mehr erfahren? Am besten mit Beispielen?

Danke dir!

Das kommt vor bei Funktionen mit mehreren Variablen:

Bsp.

f(x,y) = x^2 + 2y

Nun sollen da also runde schräge d stehen:

df(x,y)/dx = 2x

df(x,y)/dy = 2

Ich nehme aber nicht an, dass du das schon brauchst.

Merke dir vielleicht noch, dass man Symbole immer einfach so definieren kann, wie man sie gerade will. Man sollte allerdings die Definitionen dann auch angeben.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community