0 Daumen
41 Aufrufe

Aufgabe:

Hey, wie stellt man die Rotationsenergie als Funktion der Zeit und als Funktion der Rotationsfrequenz auf.

Danke



Problem/Ansatz:

Erot= 1/2 *J*w^2

von

Hallo

die richtige Formel steht doch da? In welcher Situation stellt sich denn die Frage?

lul

1 Antwort

0 Daumen

Hallo

mich ärgern Anfragen  mit "Hey" ohne Rückantworten, damit  die Frage nicht offen bleibt:

man kann J  zeitlich ändern (Eiskunstlauf) oder ω Antrieb

also gilt allgemein E=J(t)/2*ω^(t)

lul

von 23 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community