0 Daumen
32 Aufrufe
Wie wirkt ein Auto als Faradayscher Käfig bei einen Blitzeinschlag?
Bei einen Faradyschen Käfig muss ja im inneren ein E-Feld einen anderen E-Feld entgegenwirken wie hier: http://prntscr.com/12vyowu
Wo ist das im Auto gegeben?
Oder reicht es schon aus, dass die Elektronen beim Blitzeinschlag sich nur auf der Oberfläche der Karosserie befinden?
von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo

das Bild ist irreführend, im Inneren ist das E Feld 0, bei dem Bild soll suggeriert werden, dass es ein blaues Gegenfeld gibt das dann das gelbe aufhebt, und deshalb insgesamt keines da ist.

Das gilt ja nicht nur für Autos  sondern in jedem Faradyschen Käfig

(ganz sicher ist das Auto nicht, wegen der großen Fenster. aber sehr sicher)

Gruß lul

von 23 k

Also muss beim Faradyschen Käfig nicht zwangsläufig ein inneres E-Feld gegeben sein dass das andere E-Feld aufhebt?

hallo

feststellen kann man nur dass das E Feld =0 ist und 0 kann man immer als 1-1 oder 3-3 oder E-E darstellen

allerdings nochmal, dein Bild ist KEIN Faradaykäfig

da sind ja nur in einem E- Feld 2  Platten, die aus irgendeinem Grund + und - geladen sind warum??

wenn du die Platten verbindest, würden sich diese Ladungen ausgleichen, bzw nur an der Außenseite verteilen. Also vergiß das wirklich dumme Bild.

Gruß lul

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage einfach und kostenlos

x
Made by a lovely community