0 Daumen
27 Aufrufe

Ich soll die Spannung und Dehnung berechnen .

geg.:

\( \mathrm{P}_{\mathrm{x}}=200 \frac{N}{\mathrm{cm}^{2}} ; \mathrm{a}=10 \mathrm{cm} ; \mathrm{h}=30 \mathrm{cm} ; \mathrm{E}=10^{4} \frac{\mathrm{MN}}{\mathrm{m}^{2}} ; \nu=0,3 ; \alpha_{\mathrm{T}}=10^{-5} \mathrm{K}^{-1} ; \)
\( \Delta \mathrm{T}=14 \mathrm{K} \)


WhatsApp Image 2020-09-07 at 13.39.46.jpeg

Annahmen:
• Quader wird durch Px und ∆T belastet
• Stützflächen sind starr und ideal glatt
• Quader ist spielfrei gelagert


Die Formel lautet ja   εz=1/E*(δz+Ny*(δy+δz)+Delta T * Alpha T

εz=δz+Ny(δy+δz)+Delta T * Alpha T

Man findet heraus :

δz=0 ,da nach oben nicht begrenzt - Bekommt man ohne Rechnung raus
δy=δx=-200N/cm^2 ,da einzige Kraft/Druck die wirkt - Bekommt man ohne Rechnung raus

Wie würde denn der Freischnitt aussehen , wenn ich die Spannungen BERECHNEN wollen würde ?

Eingesetzt in die Formel bekomme ich aber etwas Falsches raus.
Musterlösung : εz=2,6*10^-4
Ich habe aber raus : εz= 0,00014

von

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community