0 Daumen
1,3k Aufrufe

Moin Moin,

habe eine kurze Frage die mich ein wenig irritiert.

Die Beschleunigung der Erde liegt bei 9,81 m/s², ein Objekt mit der Masse von 1 kg hat dementsprechend eine Gewichtskraft von 9,81 N.

Ein Motor muss mindestens 9,82 N aufbringen um das Objekt überhaupt heben zu können, also 0,01 N mehr als die Gewichtskraft. Bei einer Kraft von 9,81 N würde das Objekt keine Kraft mehr auf die Erde ausüben und in das Gewicht/Masse der hebenden Maschine eingehen? Ist das korrekt?

Und mit 0,01 N könnte die Maschine das Objekt mit eine Beschleunigung von a = F/m = 0,01/1 = 0,01 m/s² heben?

Wenn das alles so korrekt sein sollte komme ich trotzdem nicht auf folgende Lösung. Angenommen ein Kran soll eine Stahlträger mit einem Gewicht von 500 kg anheben, der Kran selbst hat eine Kraft von 20.000 N, mit welcher Beschleunigung kann der Kran die 500 kg anheben?

Mein Versuch:
Fg = m * g = 500 kg * 9,81 = 4905 N
Kraft Kran - Fg = 20.000 N - 4905 N = 15.095 N

a=F/m = 15095 N / 500 kg = 30,19 m/s²

Also kann der Kran den Stahlträger mit 30,19 m/s² anheben ... ist das auch Korrekt?

Ich persönlich habe (wenn das alles so richtig ist was ich geschrieben habe) so etwas noch nie gesehen :) .. wie rechne ich aus, dass der Kran das Objekt mit eine konstanten Geschwindigkeit von 1,5 m/s anheben soll?

Oh man ist das alles kompliziert :D


Danke für eure Hilfe ... lg Biene

von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo !

Ein Motor bringt ein Drehmoment auf !! Also keine Kraft .

M = F  *  r  !

von

Danke, aber es geht hier um das Prinzip, ob es richtig ist.. denk dir den Motor weg :)

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community