+1 Daumen
3,3k Aufrufe

Wollte fragen, ob es möglich ist mir hier zu helfen?


Danke im VorausBild Mathematik


Es geht um die Nummer 5

von

Im Prinzip ja.

Anständig lesbare Kopie und eigene Ansatzidee hinzufügen

1 Antwort

+2 Daumen

Ein klares Foto der Aufgabe wäre schon angebracht
( für die Zukunft ).

a.)
dann beschreib einmal

v = 100 m/s
m = 25 gr = 0.025 kg

b.)
E = m / 2 * v^2 = 0.025 kg * 100 m/s / 2
E = 1.25 kg*m/s

c.)
Der Pfeil führt gleichzeitig 2 Bewegungen aus
- freier Fall nach unten
- waagerecht mit Abschußgeschwindigkeit

h = 1 / 2 * g * t^2
1.7 m = 1/2 * 9.81 * t^2
t = 0.589 sec

waagerecht
s = 100 m/s * 0.589 s
s = 58.9 m

d.)
Wie ist die Frage gemeint :
Wird der Pfeil wie in c.) berechnet waagerecht abgeschossen
erreicht er die Ziele in 70 m und 90 m nicht.

Oder
Der Pfeil wird in einem bestimmten Winkel abgeschossen
und bewegt er sich auf einer Flugparabel.
α = Abschusswinkel
s ( α ) = v^2 * sin ( 2 * α ) / g
Dann kann über den Abschusswinkel der höchste Punkt
der Flugparabel bestimmt werden. Von dieser Höhe fällt
der Pfeil wieder herab.

Was ist gemeint ?

mfg Georg

von 7,0 k

@georg: unter b ist 0,025 * 100² * 0,5 = 125 NICHT 1,25

Korrektur
Nicht
E = m / 2 * v2 = 0.025 kg * 100 m/s / 2
E = 1.25 kg*m/s
sondern
E = m / 2 * v2 = 0.025 kg * 100^2 m/s / 2
E = 125 kg*m/s

@Schiffbauer
was hälst du von Aufgabe d.) ?

ich denke, dass der letzte Aufgabenteil darauf abzielt, dass man berechnet wieviele Sekunden ein Pfeil für 70 oder 90 meter fliegen muss und damit dann ermittelt, welche "Fallhöhe" das ergäbe. Aus der Lösung könnte man dann die Erkenntnis ableiten, das der Pfeil dafür nicht waagerecht sondern nach oben (Winkel)  abgeschoßen werden muss.

Vielen Dank für Eure Mühe!

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community