0 Daumen
160 Aufrufe

Aufgabe 1a:

http://www.poenitz-net.de/Physik/3.Elektrizitaet/3.4.A.Induktion.pdf

Induktionsspannung in einem bewegten Leiter

1a) Kennzeichne die magnetische Flussdichte \( \vec{B} \), die Geschwindigkeit \( \vec{v} \) und die Lorentzkraft
\( \vec{F_L} \) sowie die resultierende Polung der Induktionsspannung am oberen Anschluss in der rechts abgebildeten Leiterschaukel, wenn der Leiter nach vorne schaukelt.


Problem/Ansatz:

Ich kann mir keinen Reim darauf machen wie die da auf z. B. die Lorentzkraft gekommen sind, die bei der Lösung in Stromrichtung zeigt, obwohl man mit der linken hand regel ws anderes bekommt... oder hab ich einen Denkfehler?

von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo

positive Stromrichtung ist immer von + nach -, also sollte man immer die rechte Hand benutzen: wenn du die linke Hand benutzt, dann als Bewegung der negativen Ladung also umgekehrte Stromrichtung, die Richtung der Lorentzkraft ist in beiden Fällen dieselbe.

 Du postest mehr als 3 Seiten, sagst aber nicht, auf welche Zeichnung genau sich deine Frage bezieht.

(linke Hand sollte man nur benutzen, wenn es wirklich um sich bewegende Elektronen geht, nicht bei Strom in Leitern, oder Bewegung von Leitern.)

Wenn noch ne Frage bleibt, bitte genau die fragliche Stelle zeigen, und kein halbes Buch!

Gruß lul

von 11 k

JA sind drei Seiten, aber deshalb hab ich auch dazugeschrieben Aufgabe 1a und das ist eindeutig nur auf Seite 1 zu finden...

Hallo

 in 1a) muss der Strom von rechts nach linksfeißen, also + oben rechts, B ist ja durch die Angabe von Nord oben von oben nach unten festgelegt. Wenn du die linke Hand verwenden willst dann müssen e. von links nach rechts fließen , also wieder oben rechts +.

Gruß lul

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...