0 Daumen
336 Aufrufe

Eine Metallkugel, die in Luft ein Gewicht von 10,0 N aufweist, wird vollständig in Quecksilber (Dichte Hg = 13,0 g/cm3) eingetaucht. Dabei wird eine senkrecht nach unten wirkende resultierende Kraft von 3,2 N gemessen. Welche Dichte hat das Material aus dem die Kugel besteht?

Was ich bisher habe: Das Gewicht des Körpers ist FG = mg = 10,0 N, also ist seine Masse m = FG/g = 10,0 N / 9,81 m/s2 = 1,02 kg. FG verringert sich um die Auftriebskraft FA, also um 10,0 N - 3,2 N = 6,8 N.

von

1 Antwort

0 Daumen

Hallo

Nein, die 3,2N sind nicht die Auftriebskraft,  sonder Fa verringert das Gewicht um 3,2N also ist Fa=6,8N

die Auftriebskraft in Quecksilber kennst du, da kommt da unbekannte Volumen vor , du kannst es bestimmen und dichte=Mass:Volumen

Gruß lul

von 15 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community