0 Daumen
153 Aufrufe

Hallo

Ich habe hier ein Textbeispiel vor mir liegen.

Bsp.: Ein Experimentierwagen wird durch eine zusammengedrückte Feder aus der Ruhe beschleunigt und von der ausgedehnten feder wieder abgebremst. Seine Geschwindigkeit t Sekunden nach dem start wird durch die Funktion v mit v(t)= -4t^3+ 12t^2 (v(t) in m/s, t in Sekunden) modelliert.

A) Berechne die Lönge des Wegs,den der Wagen bis zum Erreichen der Maximalgeschwindigkeit zurücklegt.

B) Bestimme den Zeitpunkt,an dem der Wagen die maximale Beschleunigung erreicht und berechne, welchen weg er bis dahin zurücklegt.

Ich soll a und b lösen. Meine Frage ist, wie man hier vorgeht,um zur richtigen Lösung zu kommen. Ich wäre dankbar für eine hilfreiche Antwort!

Danke! Lg

von

Achtung: Es heisst Integral. Habe ein überflüssiges r aus der Überschrift entfernt. Hat ja nichts zu tun mit Inter Mailand.

1 Antwort

0 Daumen

Hallo

die Maximalgeschw. wird durch v'(t)=0 bestimmt. daraus tm.

der Weg ist das Integral v(t) von 0 bis tm.

b) a(t)=v'(t) ma von a, also bei a'(t)=v''(t)=0 ergibt t2 wieder das Integral von v von 0 bis t1.

Gruß lul

von 16 k

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community