0 Daumen
109 Aufrufe

Hi ! Ich habe eine "Diskussion" Aufgabe bekommen und weiß nicht wirklich weiter...
"Diskutieren Sie, ob es sinnvoll wäre, die Gravitation im Bohrschen Atommodell zusätzlich zu berücksichtigen. Vergleichen Sie dazu den Betrag der Coulomb Kraft mit dem der Gravitationskraft zwischen dem Kern und dem Elektron eines Wasserstoffatoms, das diesen im Abstand von a0 = 0,053nm umkreist.

Ich weiß, dass 
FC = e2/4π*ξ0*r2

Für FC gilt mit r = 0,053nm FC = 8,000792*1011 

FG = G*m1*m2/r                 Ich nehme an m1 ist die Masse eines Elektrons aber was ist m2 (evtl. die "Atomare Masseneinheit" ? 

Und auch wenn ich beide Ergebnisse habe, wie soll ich die diskutieren / deuten? 

von

1 Antwort

0 Daumen

Salut,


Ich nehme an m1 ist die Masse eines Elektrons aber was ist m2 (evtl. die "Atomare Masseneinheit" ? 

 m2 ist dann die Masse des Protons :)

me = 9,109 * 10-31kg

mp = 1,673 * 10-27kg


r1 = 0,053nm = 5,3 * 10-11m


Zwischen Kern und Elektron eines Wasserstoffatoms beträgt die elektrische Kraft:

FC = (1 / 4πε0)  *  ( I qp* qe I ) / r1 2   

= (1 / 4π * 8,854*10-12 As/Vm)     *     ( 1.602*10-19As)2  /  (5,3*10-11m)2

FC = 8,215*10-8N


Nun die Berechnung für die Gravitationskraft:

FGr = G * mp * me / r1

= 6,673*10-11 m3/kgs2  *  (1,673*10-27kg * 9,109*10-31kg  /  (5,3*10-11m)2 

FGr  =  3,62*10-47N

Und auch wenn ich beide Ergebnisse habe, wie soll ich die diskutieren / deuten?

Setze beide Kräfte ins Verhältnis:

FC / FGr  =  8,215*10-8N  /  3,62*10-47N  =  2,2678*1039 

In der Coulombkraft ist somit 2,2693*1039 mal die Gravitationskraft vorhanden.

Im Klartext bedeutet das: Die Gravitationskraft ist dermaßen klein, dass sie nicht zusätzlich berücksichtigt werden muss.


Ich hoffe, das hilft dir !


Viele Grüße

Così_fan_tutte

von 2,3 k

Schon absolut unbefriedigend, dass man bei anonymen Fragestellern im Prinzip niemals irgendeine Form von Resonanz erhält. 

Das fällt dir ja auch zeitig auf :D.

Gäste können aber keine Kommentare schreiben ...

Gäste können aber keine Kommentare schreiben ...

Keine Sorge, das ist mir schon bewusst :))

Auf der anderen Seite sehe ich aber auch immer wieder, wie schnell ein anonymer Fragesteller in der Lage ist, sich einen Account zuzulegen, wenn er eine gegebene Antwort nicht verstanden hat oder seine Frage aufgrund fehlender Informationen nicht bearbeitet werden kann.

Wer sich also für eine Antwort bedanken möchte, könnte schon Mittel und Wege finden !

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...