+1 Daumen
230 Aufrufe

Induktionsgesetz beim Transformator
Gegeben ist der luftspaltfreie Magnetkreis eines Transformators entsprechend Bild,
der eine Primär- und eine Sekundärwicklung trägt. Die Wicklungen sind
rechtsgängig. Das Magnetfeld soll vollständig im Eisenkreis verlaufen.


a) Berechnen Sie den magnetischen Widerstand Rm des Eisenkreises unter der
Annahme eines konstanten Wertes.

 

b) Die Primärwicklung wird von einer sinusförmigen Netzspannung gespeist. Bei
offener Sekundärwicklung wird ein Scheitelwert des Stromes von î1 = 0,6 A
gemessen. Berechnen Sie die Scheitelwerte für den magnetischen Fluss 
und die Flussdichte B im Transformator.
c) Welche Effektivwerte U1 und U2 werden in diesem Betriebszustand in den
beiden Wicklungen induziert?

blob.png

Leider komme ich bei c nicht auf das Ergebniss von  U 1  = 228,4 V, U 2  = 57,1 V kann mir einer helfen anbei noch meine Rechnung

IMG_2933.JPG

von

Bitte logge dich ein oder registriere dich, um die Frage zu beantworten.

Ein anderes Problem?

Stell deine Frage

Ähnliche Fragen

0 Daumen
0 Antworten
0 Daumen
1 Antwort
0 Daumen
0 Antworten

Willkommen bei der Nanolounge! Stell deine Frage sofort und kostenfrei

x
Made by a lovely community
...